Die Quintessenz ist das Magazin der fünf ("Quint") Kirchengemeinden St. Karl-Borromäus (Winnenden) mit St. Maria (Oppelsbohm), St. Maria (Schwaikheim) mit St. Martin (Bittenfeld) und St. Jakobus (Leutenbach).

Das Magazin gibt Ihnen regelmäßig Einblicke in das, was uns bewegt zwischen Zipfel- und Buchenbach. Es ist Austauschplattform der Kirchengemeinden. Es gibt den Gruppen und Verbänden Gelegenheit, sich den Gemeindemitgliedern vorzustellen.

Dabei beschränkt sich die “Quintessenz” auf Wesentliches ("Essenz"), zeigt dies aber in einem schönen Gewand.

Zu allen Mitgliedern der fünf Kirchengemeinden kommt die Quintessenz viermal jährlich kostenfrei ins Haus. Unser Service für Sie: Alle Ausgaben können Sie auch hier im Internet lesen.

Kennen Sie das Lied Nr. 248 aus dem Gotteslob? Richtig! „Ihr Kinderlein kommet“ – oft gesungen, ein Lied mit acht Strophen und speziell in der Weihnachtszeit eingesetzt.Von diesem Lied ausgehend lesen Sie in der aktuellen Quintessenz über Weihnachten, Kindergarten und vieles mehr ...
Digitalisierung ist jetzt kein Begriff der mir zur Kirche direkt einfallen würde. PC, Tablet, Handy sindfür viele Alltagsgegenstände, aber diese in Bezug zur Kirche bringen? Bisher lebte diese Form der Kirche bzw. des Glaubens etwas im Verborgenen.

2020.06 – Quintessenz

Liebe Gemeindemitglieder, ich weiß nicht, wie es Ihnen ging, aber ich habe das
Auftreten des Virus völlig unterschätzt. Ich dachte: Was soll so ein Virus schon anstellen?
Ist wie Grippe …. Gesundheitlich kann er uns gefährden, aber auch gesellschaftlich?
So einen Einfluss auf unser tägliches Leben habe ich nicht erwartet.

 

2020.03 – Quintessenz

Das vor Ihnen liegende Heft ist wie ein kleiner Gemischtwarenladen,
der Einblicke in die vielfältigen Aktivitäten der in den
Gemeinden engagierten Christen zeigt. Neben einem Interview
mit einer Telefonseelsorgerin oder Informationen aus dem Tafelladen,
geht es auch um die 27-Stunden-Aktion der Jugendlichen.
Ein wichtiger Schwerpunkt aber ist die Kirchengemeinderatswahl
am 22. März 2020 unter dem Motto „Wie sieht´s aus?“.

 

2019.12 – Quintessenz

Manchmal sind es die Orte der Erinnerung an jemanden, der als heilig empfunden wird. Wie z.B. der Petersdom in Rom, das Grab des Petrus oder die Grabeskirche in Jerusalem.

Das Grab eines geliebten Angehörigen ist deshalb auch als ein heiliger Ort der Erinnerung wichtig.

So führt Sie dieses Heft zu verschiedenen heiligen Orten, bekannten, unbekannten und auch sehr persönlichen.

 

2019.09 – Quintessenz

Aufstehen für Frieden und Gerechtigkeit.
Aufstehen, nicht wegducken.
Aufstehen, immer wieder.
Aufstehen erfordert Mut.
… und zum Schluss steht die Auferstehung aus dem Tod.

 

2019.06 – Quintessenz

Beim Lesen des Titel dieser Ausgabe habe
ich mich gefragt „Senior“ - ab wann bin ich
Senior? Wann fühle ich mich so, dass ich zum
Seniorennachmittag gehe oder mich für die
Seniorenfreizeit entscheide?
Mit 60, 70, 80 Jahren oder später? ...